Ich Ich und Ich

 

Ich Ich und Ich

Ich Ich: Pssst! Still! Still jetzt!
Ich: Aber kann ich…?
Ich Ich: Nein danke, jetzt nicht!
Ich: Aber ich wollte nur kurz..!
Ich Ich: Nicht jetzt!

– Pause –

-Bis ein Gedanke auftaucht –

Ich: Siehst du! Hab ich doch gewusst! Du kannst nicht abschalten! Du bist viel zu unruhig!
Ich Ich: Ich atme ein. Ich atme aus. Ich ignorier es einfach…!
Ich: Na viel Spass dabei!

– Pause –

Ich: Oh je, ich hab vergessen Anna zum Geburtstag zu gratulieren. Scheiße!

Mögliche körperliche Reaktion auf die Aussage von Ich:
– Herzschlag wird fühlbar schneller
– die Gesichtsfarbe erinnert vermutlich in diesen Sekunden an einen Krebs

Ich Ich: Scheisse!

– Pause-

Ich: Du bist eine schlechte Freundin!
Ich Ich: Das hat doch damit nichts zu tun!
Ich: Oh doch!
Ich Ich: Oh nein!
Ich: Oh doch!
Ich Ich: Lass mich in Ruhe meditieren verdammt!!!!!

-Pause-

Ich: Und du wunderst dich, dass du kaum noch Freunde hast!
Ich Ich: Man man man! Du bist sooooo langweilig Ich!
Ich: Ich, wieso?
Ich Ich: Na weil ich auf deinen Psychoterror nicht mehr reinfalle!
Ich: Nein, nein, nein! Das siehst du falsch! Du produzierst dir selbst den ..!
Ich Ich: Ja, ja…!Aber ich sag dir was. Du darfst hierbleiben, während ich meditiere. Du darfst reden und machen was du willst. Ich ziehe mich einfach etwas zurück, während ich mich frage, wer das gerade eigentlich erlebt! Weil Du und ich, wir sind ja nicht eins. Sondern zwei!
Ich: Na zum Glück!
Ich Ich: Na dann.
Ich: Hey! Warte mal!

– Pause –

Ich: Hallo? Maria? Bist du da?

– Pause –

Ich: Hallooooo?

-Pause-

Ich: Mmmhh. Ok. Ich, dann mach es mir mal gemütlich.

Und es war STILL!!!!